Logo Labor Publisher

17-Hydroxyprogesteron(W)

17-OH-Progesteron 

Stand vom 19.07.2016
Bezeichnung 17-Hydroxyprogesteron
Synonyme 17-OH-Progesteron
Zuordnungen Endokrinologie
Probenmaterial 1 ml Serum
Abnahmehinweise Wegen starker Schwankungen während des Tages und Zyklusabhängigkeit sollte das Blut frühmorgens (ca. 8 Uhr) bzw. in der Follikelphase abgenommen werden.
Probentransport Postversand möglich
Klinische Indikationen Verdacht auf 21-Hydroxylasemangel (Adrenogenitales Syndrom)
Klassifikation EDMA: 12 05 01 07 00 LOINC: 14569-8
Methode RIA
Ansatztage 3/Woche
Referenzbereiche Erwachsene:
Männer: 0,3 - 2,0 µg/l
Frauen:
Follikelphase: 0,2 - 2,0 µg/l
Lutealphase: 1,0 - 4,0 µg/l
Postmenopause: bis 2,0 µg/l
Nabelschnurblut: 9,0 – 50 µg/l
Kinder bis 1 Jahr: < 2,0 µg/l
Kinder 1 bis 10 Jahre: < 1,2 µg/l
Beurteilung Erhöhte Werte für 17-OH-Progesteron werden gefunden bei: kongenitale adrenale Hyperplasie, "late onset"-21-Hydroxylasemangel, 21-Hydroxylasemangel (adrenogenitales Syndrom)
 Seite drucken